Jobcenter Neumarkt: alleinerziehende Familien mit Kindern

alleinerziehende Familien, die Arbeitslosengeld II beziehen, bekamen zu Weihnachten Gutscheine.
Die Gutscheine wurden über das Jobcenter Neumarkt verteilt, da sie die Namen und die Bedürftigkeit der Familien kannten. Mit diesen Gutscheinen konnten die bedürftigen Mütter und Väter im Supermarkt "real" in Neumarkt Bekleidung, Spielsachen und Nahrungsmittel einkaufen.

 

Grundschule Pölling

Nachmittagsbetreuung für einen bedürftigen 9-jährigen Grundschüler
Die Mutter von Manuel ist alleinerziehend und arbeitet auf 450 Euro Basis. Der 9-jährige Schüler und sein älterer Bruder sind nachmittags allein zu Hause.
Die Hausaufgabenbetreuung sollte ursprünglich sein Bruder übernehmen, was leider nicht immer funktionierte. Manuel ist mittlerweile schulisch sehr im Rückstand. Mit der Unterstützung der ANNA-Stiftung konnte eine Nachmittagsbetreuung finanziert werden.

 

Heilpädagogisches Reiten

Für ein Mädchen, das vom Freund der Mutter missbraucht worden ist, konnte eine Reittherapie ermöglicht werden.

 

Zuschüsse für zwei bedürftige Familien für Klassenfahrten

Eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern aus unserem Landkreis erhielt für die Klassenfahrt eines ihrer Kinder einen Zuschuss. Die Mutter arbeitet den ganzen Tag, aber finanziell reicht es nicht immer für außergewöhnliche Dinge.

Auch die zweite alleinerziehende Mutter konnte die Klassenfahrt nicht alleine bezahlen. Auch hier konnte die ANNA-Stiftung einen Zuschuss gewähren.

 

Miete bezahlt

Richard wurde als 2-jähriger von seiner Mutter im Waisenhaus abgegeben. Der neue Lebenspartner seiner Mutter nahm den Jungen wieder in die Familie auf. Er kam jedoch nicht mit der neuen Lebenssituation zu recht und so musste Richard wieder zurück ins Waisenhaus.
Von einer "Patenfamilie" wurde Richard an den Wochenenden und in den Ferien betreut.
Er hat die FOS in Neumarkt besucht. Mit seinem Zeugnis war er nicht zufrieden und so wiederholte er die Klasse freiwillig.
Die Folge war: Er bekam, trotz intensivster Bemühungen, keine staatliche Unterstützung.
Die Pateneltern unterstützten ihn mit Lebensmitteln.
Richard hat einen Nebenjob aufgenommen und die ANNA-Stiftung bezahlte für ein Jahr seine Miete für ein kleines Zimmer. Er hat sein Fachabitur mit einem guten Ergebnis abgeschlossen und eine Ausbildung als Industriekaufmann begonnen.
Richard hat eine leichte Behinderung und kann deshalb nicht jeden Beruf ausüben. 

_
_