Was ist die ANNA-Stiftung?
Die ANNA - Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die unverschuldet in Not geratene Kinder und Jugendlich und deren Familien unterstützt.
 

Wem wollen wir helfen?
Kinder sind unser wertvollstes Gut und bereichern unser Leben. Aber nicht immer sind wir in der Lage, für ihre gesunde Entwicklung, ihren Schutz, ihre Versorgung und ffür eine lebenswerte Zukunft zu sorgen. Ihr Leben und das Leben ihrer Eltern ist oft geprägt von sozialer Unsicherheit, wachsender Armut, Alkohol, Krankheit, Scheidung sowie durch physische und psychische Gewalt.

Immer mehr Mütter und Väter sind dem Druck unserer Gesellschaft nicht mehr gewachsen. Besonders die betroffenen Kinder und Jugendlichen sind es, die unter dieser Situation am meisten leiden.

Die Not vieler Kinder wird immer größer, nicht nur in den Krisengebieten und in den Entwicklungsländern, sondern auch bei uns.
 

Dass Kinder in unserem reichen Land in Not leben, ist nicht zu akzeptieren. Sie verpassen viele Chancen und damit eine glückliche Zukunft. Wir wollen uns nicht beklagen, sondern selbst helfen.

Deshalb hat es sich die ANNA-Stiftung zur Aufgabe gemacht, insbesondere kranken und benachteiligten Kindern und Jugendlichen und deren Familien zu helfen, die nicht ausreichend vom Staat und der Gesellschaft unterstützt werden - unabhängig von Nationalität, sozialem Stand oder Religion.

Wo wollen wir helfen?
Wir wollen den Kindern und Jugendlichen helfen, die mit unseren Kindern aufwachsen. Wir wollen dort Hilfe leisten, wo wir leben.

Welche Projekte werden von der ANNA-Stiftung gefördert?
Immer konkrete Projekte in Zusammenarbeit mit karitativen Einrichtungen (Kindergärten, Schulen, Beratungsstellen, Pfarr-, Sozial- und Bürgermeisteramt).
Über die Verwendung unserer Spendengelder können wir ganz klare Aussagen machen.

Im Vordergrund unserer Arbeit steht immer die Hilfe zur Selbsthilfe.
 

_
_